FV Saz-Rock Frankfurt

Kultverein: Die Elf des FV Saz-Rock

Zum ersten Punktespiel des Hessischen Fußballverbandes trat der FV Saz-Rock im Jahr 1984 am damaligen Heimspielort Niederursel an. Seitdem hat die Mannschaft einen langen Weg zurückgelegt – Erfolge gefeiert und Niederlagen eingesteckt: In der Saison 90/91 schaffte Saz-Rock mit nur einer Saisonniederlage erstmals den Aufstieg in die A-Liga. Konnte im ersten Jahr der Klassenerhalt erreicht werden, so mussten die Kicker im Jahr 92/93 trotz eines spannenden Abstiegskampfes wieder den Weg in die B-Liga antreten.
In der folgenden Saison 93/94, in der der FV Saz-Rock seine Heimspiele erstmals auf der Sportanlage Mühlwiese in Hausen austrug, hieß es am Ende Platz 2. Das Relegationsspiel wurde klar gewonnen und somit war der Aufstieg erneut geschafft. Seitdem hat sich die Mannschaft des FV Saz-Rock in der A-Liga etabliert, im Spieljahr 02/03 wurde sogar der Aufstieg in die Bezirksliga nur ganz knapp verpasst. Seit Februar 2005 führen Adem Alici und Nihat Satir die Abteilung und stellen sich der Herausforderung, den Verein – auch ohne große finanzielle Mittel – auf dem bislang erfolgreichen Weg weiter zu führen. Im November desselben Jahres holten sie Trainer Engin Uncubasi zurück, um die Mannschaft vor einem erneuten Absturz in die B-Liga zu bewahren. Mit intensivem Training und einigen neuen Spielern wurden die nötigen Punkte für den Klassenverbleib auch eingefahren.

Oberstes Gebot bleibt, den internationalen Mix beizubehalten. Momentan gehen Akteure aus der Türkei, Deutschland, Ex-Jugoslawien, Kamerun, Rumänien, Myanmar, Italien, Spanien, Bangladesch und Marokko für Saz-Rock auf das Spielfeld.

Trainingszeiten

Training ist immer mittwochs und freitags um von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr auf der Sportanlage Hausener Obergasse 5 H, 60488 Frankfurt. Eine Anfahrtsskizze findet sich hier.